EWG Alt-LiRa

Familienanaloge Gruppenangebote sind eine Form der stationären Unterbringung als familienergänzende bzw. ersetzende Hilfen für junge Menschen in besonderen Problemlagen.

Besonders entwicklungsbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche, die langfristig außerhalb ihrer Herkunftsfamilie leben müssen, erhalten einen stabilen familiären Bezugsrahmen und die für ihre positive Entwicklung nötigen Bedingungen und Hilfe. In ein Gruppenangebot der vorliegenden Form des Trägers können bis zu vier Kinder/Jugendliche vermittelt werden.

Grundlage des pädagogischen Angebotes ist der stabile und zuverlässige familiäre Bezugsrahmen in Verbindung mit einem intensiven Beziehungsangebot. Neben der allgemeinen Grundversorgung des zu integrierenden Kindes/Jugendlichen bietet das familienanaloge Gruppenangebot den Rahmen für innerfamiliäre pädagogische Interventionen zum Abbau von Entwicklungs- und Erziehungsdefiziten.

Neben der Betreuung der Kinder bieten wir eine intensive Elternarbeit an, mit dem Ziel einer regelmäßigen Prüfung der Rückführoption in das Elternhaus. Besuchskontakte können grundsätzlich in der Einrichtung stattfinden.

Die Einrichtung befindet sich in einer großzügigen Altbauwohnung mit Garten in Lichtenrade und verfügt über drei Plätze.

Die Besonderheit der hier vorgestellten Einrichtung ist die Erweiterung des Angebots um die nachbarschaftlich ausgerichtete Beziehungskontinuität der Kinder zu den leiblichen Eltern. Dies trifft insbesondere auf Eltern zu, die aufgrund von persönlichen Einschränkungen aufgrund körperlicher und/ oder geistiger Schwierigkeiten nicht in der Lage sind, sich adäquat um ihre Kinder zu kümmern aber keine Gefährdung des Kindeswohls darstellen.

TOP